Dienstag, 12. September 2017

Trust Again

Titel: Trust again

Cover: *klick*

Autor/in: Mona Kasten

Verlag:
 Lyx-Verlag (Bastei
Lübbe)

Seitenzahl:
 460 Seiten

Preis:
 12,00€ [D] (Paperback),
9,99 € [D] (E-Book)

ISBN:
 
978-3-7363-0249-5









Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz aufs College und das Verwirklichen ihrer Träume konzentriert. Vor allem für einen Weiberhelden wie Spencer Cosgrove ist in ihrem Leben kein Platz. Da können seine Annäherungsversuche noch so kreativ sein. Doch eines Tages entdeckt Dawn durch Zufall eine völlig neue Seite an Spencer und stellt fest, dass hinter seiner humorvollen Fassade ein dunkles Geheimnis steckt und er viel mehr als der Aufreißer ist, der er vorgibt zu sein ... Quelle









Inhalt:
Schon, als es in Begin again noch um die Liebesgeschichte zwischen Kaden und Allie ging, bemerkte man diese gewisse Spannung zwischen Dawn und Spencer. In Trust again, dem zweiten Band der Again – Reihe erfahren wir nun mehr über ihre ganz eigene Geschichte. Um ein neues Leben anzufangen zieht die Hobbyautorin nach Woodshill und ahnt nicht, dass sie hier auf einen liebevollen, führsorglichen und lustigen Typen trifft, der ihr Herz aus dem Takt bringt. Es ist nahezu von Anfang an klar, dass die zwei bis über beide Ohren in einander verliebt sind, weshalb man sich umso mehr fragt, warum Dawn immer so abblockt. Ja, man weiß, dass ihre erste und -bis jetzt- einzige Beziehung ziemlich hässlich ausgegangen ist und, dass sie nicht darüber reden will, aber das ist noch lange kein Grund, Spencer abzuweisen. Oder etwa doch? Und plötzlich scheint auch Spencer ein Geheimnis zu haben, dass ihm sichtlich unangenehm ist. Warum hasst er es, dass seine Eltern sehr reich sind? Und warum spricht er nie über seine Familie? All dies sind Fragen, die sich Dawn stellt, obwohl sie sich wohl erst einmal selbst ihrer eigenen Vergangenheit stellen müsste.

Charaktere:
Die Protagonistin Dawn war mir schon im ersten Teil wirklich sympathisch, weshalb ich mich extrem gefreut hab, dass ich ihre eigene Geschichte lesen konnte und auch mehr über sie erfahren konnte. Die Tatsache, dass sie Hobbyautorin ist, macht das ganze furchtbar spannend und gibt ihr so das gewisse Etwas, was einen guten Charakter auszeichnet. Ich liebe es, dass man durch das schreiben einen total guten Einblick in ihre Gedanken bekommt und auch, dass sie ihre ganz eigenen Gefühle mit den Geschichten verarbeitet, die sie schreibt. Ich hatte ein klares Bild von ihrem Aussehen vor Augen und insgesamt, war sie einfach eine echt tolle Protagonistin, mit der ich wundervoll in diese Welt eintauchen konnte!
Der liebe Spencer ist einer der lustigsten Typen, die ich aus Büchern kenne! Nahezu jede Szene mit ihm war lustig und ich habe mich total in seinen Humor verliebt. Aber nicht nur das, ich liebe generell einfach seine Art, die Tatsache, dass er so fürsorglich ist (nicht nur Dawn gegenüber) und einfach wie er immer so drauf ist. Er war mein absoluter Lieblingscharakter aus diesem Buch und gehört absolut unter die Top-5 meiner bookish Boyfriends. Spencer Cosgrove ist einfach ein Typ zum Verlieben und genau deshalb passt er auch super zu Dawn!
Insgesamt beneide ich die zwei einfach total um ihre Beziehung. Sie ist süß, aber auch total heiß und, wenn man es einfach mal zusammenfasst, einfach perfekt! #dancer
Was ich außerdem sehr schön fand war, dass Allie und Kaden aus dem ersten Band ebenfalls noch öfters vorkamen und eine (wenn auch kleine) Rolle spielten.

Cover und Titel:
Das Cover ist in schlichten, dunklen Tönen gehalten und besteht hauptsächlich aus schwarz. Vorne sieht man zwei Personen, allerdings erkennt man ihre Gesichter nicht, was sehr gut ist, da der Verlag es dem Leser selbst überlässt, sich auszumalen, wie Dawn und Spencer aussehen. Mich stört es ein wenig, dass das Mädchen, welches Dawn darstellen soll, keine roten Haare hat, aber ansonsten gefällt es mir gut und passt vom Design her zu den anderen zwei Bänden.
Der Titel passt wie die Faust aufs Auge, aber mehr kann ich dazu nicht sagen, da es sonst spoilern würde.

Schreibstil:
Trust again
ist in der Ich-Perspektive und ausschließlich aus der Sicht von Dawn geschrieben. Durch Mona Kastens unglaublich leichten und flüssigen Schreibstil, fliegt man nur so durch die Seiten und vergisst total, wie viel Zeit vergeht. Ich habe nicht lange gebraucht, da war das Buch schon ausgelesen. Ich liebe den Humor der Autorin und die kleinen Wortgefechte zwischen den Protagonisten haben immer wieder Unterhaltung in die Geschichte gebracht. Mich hat absolut nichts am Lesefluss gestört, im Gegenteil, die Seiten flogen nur so dahin.

Idee und Umsetzung:
Die Geschichte zwischen den beiden ist recht typisch, fast schon ein bisschen klischeehaft. Ein Mädchen, welches (aus einem bestimmten Grund) keine Beziehung möchte, trifft auf den perfekten Jungen, der einen tollen Humor hat, liebevoll, gutaussehend (und verdammt heiß) ist, aber ein dunkles Geheimnis hat. Natürlich verliebt sie sich in ihn und er sich in sie, aber irgendwie will das Ganze nicht so richtig klappen… Das ist nichts neues, ja, aber die Umsetzung ist so was von gut gelungen! Wie oben bereits gesagt, habe ich mich in jeden einzelnen Charakter verliebt, weil sie einfach unglaublich gut ausgearbeitet sind! Wenn einmal nicht sooo viel passiert ist, haben kleine, süße Szenen, wie Seminare am College, dafür gesorgt, dass es trotzdem noch unterhaltsam war und keine langatmige Lücke entstand und der Humor, der immer irgendwie da war, hat einfach den Rest gemacht. Die Geschichte entwickelt sich langsam, man kommt erst nach und nach dahinter, wie viel eigentlich alles wichtig ist und nicht einmal war es irgendwie zu erahnen. Es war immer wieder ein wundervoller und auch geschockter Überraschungseffekt da und das liebe ich ja wirklich an Büchern! Besonders das Ende war so verdammt gut gelungen und ich habe mich auf jeder der letzten Seiten noch einmal in Spencer Cosgrove verliebt! Er kann sogar Kaden toppen, was echt schwer ist! Meiner Meinung nach, ein echt verdammt gutes Buch!









Begin again übertreffen? Das klang eigentlich wirklich unmöglich, aber mit Trust again hat Mona Kasten es tatsächlich geschafft und dem Ganzen noch einmal eine Nummer draufgesetzt. Die Geschichte von #Dancer hat mich dazu gebracht Tränen zu lachen und zu weinen und mich in jeden einzelnen zu verlieben. Dieses Buch ist sogar noch besser als Band eins der Reihe und verdient deshalb volle fünf von fünf Herzen. 💙💙💙💙💙










Andere Bücher der Autorin:

Bald erscheinen:
Save me (23.02.2018)
Save you (25.05.2018)
Save us (31.08.2018)

Kommentare:

  1. Hey Mary,

    Tolle Rezension *_* Mir liegt diese Reihe auch total am Herzen ;) Wobei mein Lieblingsteil der Reihe 'Feel again' ist *_* Also mach dich auf was gefasst ;)

    Alles Liebe
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sina! :)

      Vielen Dank! ❤️ Ja, die Reihe ist wirklich umwerfend! 😍😍💗 Feel again habe ich auch schon gelesen und es war auch echt toll! 🙈😚

      LG Mary

      Löschen